Hauptfutter

Sortieren nach:

Da wir Ihnen nicht nur unser exklusives Futter empfehlen möchten, sonden Ihnen auch mit Rat und Tat zur Seite stehen wollen, haben wir Ihnen hier ein paar wichtige Grundlagen der artgerechten Ernährung zusammengestellt:

Das richtige Hamsterfutter – natürlich
und lecker!

Ein gutes Hamsterfutter setzt sich sowohl aus pflanzlichen, als auch aus tierischen Bestandteilen zusammen, denn Hamster gehören zu den Omnivoren. Sie benötigen für ein gesundes und vitales Leben beides.

Getreide und Sämereien spielen beim Hamsterfutter die wichtigste Rolle. Gefolgt von Blüten und Blättern, Kräutern sowie von getrocknetem Gemüse und ein wenig Obst. Auch eine gute Mischung aus Kernen wie z. B. Sonnenblumen- oder Melonenkerne darf nicht fehlen.

All diese Zutaten sind in einem hochwertigen, auf die kleinen Fellnasen abgestimmten Trockenfutter bereits enthalten. Natürlich ist dieses in der Regel abgerundet durch das wichtige tierische Eiweiß, welches z. B. durch Mehlwürmer oder Maden gedeckt wird und auf keinen Fall fehlen sollte.

Merke:

Ein hochwertiges Trockenfutter ist Basis für die gesunde Ernährung.

Ergänzt durch Frischfutter wie z. B. Gemüse oder etwas Obst entsteht ein schmackhaftes, vollwertiges Hamstermenü das Ihren Liebling rundum gut versorgt

Das Trockenfutter

Trockenfutter für Hamster ist entweder fertig gemischt erhältlich oder kann selbst zusammengestellt werden.

Sowohl für Zwerghamster als auch für Gold- und Teddyhamster gibt es entsprechende Mischungen, welche speziell auf die Besonderheiten der jeweiligen Art abgestimmt sind.

So verweigern Gold- und Teddyhamster oftmals Körner die zu klein sind, während Zwerghamster feineres Futter sogar bevorzugen. Zwerghamster neigen des Weiteren bei zu nahrhaftem Futterangebot zu Diabetes. All dies ist in hochwertigen Mischungen bereits berücksichtigt. Doch:

Wie erkenne ich eine hochwertige Hamsterfutter Mischung?

Trotz ihres Ursprungs aus eher kargen Regionen, lieben alle kleinen Fellnasen eine vielseitige und abwechslungsreiche Kost.

Im Handel wird hierfür eine Vielzahl an Futtermischungen angeboten – nur welches ist das Richtige? Und wie erkennt man hochwertiges Futter?

Hier ein Vergleich von unserem hochwertigen Getzoo Hamsterfutter mit einem Hamsterfutter, welches man häufig im Handel findet:

Hochwertiges Trockenfutter erkennen

Bei der Auswahl des richtigen Hamsterfutters ist es ratsam - wie beim Kauf von Lebensmitteln - als erstes einen Blick auf das Aussehen des Futters zu werfen:

  • sehen die Körner natürlich aus und frisch, oder grau und abgelagert?
  • sind viele Kräuter und Blüten enthalten, oder sind viele Presslinge erkennbar?
  • besteht das Futter aus hochwertigem Getreide, Sämereien und Gemüse oder sind überwiegend Nüsse, ölhaltige Kerne und zuckerhaltiges Obst zu sehen?
  • sind Mehlwürmer oder sonstiges tierisches Eiweiß erkennbar?
  • passt die Körnergröße zu meinem Hamster?

Nach dieser ersten Beurteilung ist es ratsam, die Inhaltsangaben auf der Verpackung genauer unter die Lupe zu nehmen:

  • fetthaltige oder „günstige“ Bestandteile wie Mais, Nüsse oder Sonnenblumenkerne sollten nur in einem ausgewogenen Verhältnis enthalten sein
  • Zucker sowie Melasse und Honig, welche oftmals auf Knabberstangen oder sonstigen Figuren „zum Kleben“ verwendet werden, gehören nicht auf den artgerechten Speiseplan.
  • Presslinge und aufgepopptes Getreide verlocken zum Kauf, sind aber ebenfalls auf dem natürlichen Speiseplan eines Hamsters nicht zu finden.
  • Farbstoffe gehören nicht in ein hochwertiges Hamsterfutter

Hat man sich nun für eine Mischung entschieden, achten Sie beim Öffnen des Beutels auf einen frischen und angenehmen Duft. Kann auch dieser überzeugen?

Wenn ja steht der Schlemmerei nichts mehr im Wege.

Wer möchte kann das Trockenfutter auch anpflanzen. Ein hochwertiges Trockenfutter keimt.
Die frischen Triebe können dann als Frischfutter angeboten werden.

Die Frischfutter Komponenten:

Frisch ist nicht nur lecker, sondern enthält viele Vitamine und deckt ebenfalls einen Teil des täglichen Flüssigkeitsbedarfs. Zu den Frischfutter Komponenten zählen:

  • Gemüse
  • Äste und Blätter
  • Kräuter und
  • Obst

Auch das angepflanzte (gekeimte) Trockenfutter ist eine gerne angenommene Leckerei.

Hamster lieben frisches Futter. Gewöhnen Sie Ihren Liebling jedoch nur langsam an neues Futter und füttern Sie nicht zu viel, ansonsten droht Durchfall.

Verwenden Sie des Weiteren nur ungespritztes, gewaschenes Obst und Gemüse in Bioqualität und füttern Sie nichts, das Sie nicht selber kennen.

Nicht zu vergessen: Frischfutter gammelt im Bunker !

Achten Sie auf die regelmäßige Nestkontrolle und entfernen Sie „altes Gemüse“.

Braucht ein Hamster zusätzliche Vitamine oder Salz?

Ein hochwertiges Trockenfutter in Kombination mit täglich frischem Obst und Gemüse versorgt Ihren Hamster in der Regel ausreichend mit Vitaminen. Verwenden Sie zusätzliche Präparate nur auf Anweisung eines Tierarztes um Überdosierungen zu vermeiden.

Anders sieht es hingegen mit dem Mineral- und Elektrolyt-Haushalt aus. Hier empfiehlt es sich, einen Salzstein anzubieten. Es sollte jedoch immer ausreichend frisches Wasser zur Verfügung stehen.
Wir empfehlen hier unseren extra harten Himalaya Nagerstein von JR-Farm.

Die Leckerlis

Selbstverständlich ist es auch bei strikter, artgerechter Ernährung erlaubt, seinen kleinen Liebling zu verwöhnen.

Achten Sie auch hier auf Natürlichkeit:

Besonders gut eignen sich Karotten- oder Tomatenflocken, eine Nuss, ein kleines Stück getrockneter Apfel oder getrocknete Insekten.

Unsere Empfehlungen für gesunde Leckerlis: